Gemäß ihrer Tradition stellen die Dorffrauen auch bunte Stoffe, Schals, Tagesdecken und Wandbehänge her, deren Motiv- und Farbenvielfalt immer wieder aufs Neue überrascht. Dafür werden zwei Herstellungsarten verwendet:

Stoffdruck: Stoffe werden gebleicht und zunächst mit einer Grundfarbe eingefärbt (natürliche Färbung möglich). Dann werden sie mit kunstvoll geschnitzten, filigranen Holzstempeln in unbegrenzter Motivvielfalt bedruckt und schließlich fixiert.

Batik: Nach dem Bleichen und der Grundeinfärbung werden mit flüssigem Wachs von Hand Motive aufgemalt, die Stoffe mehrfach gefärbt und fixiert. Es werden traditionelle und neu entwickelte Motive gefertigt.